Warum müssen wir reden?

Wenn es um Entscheidungen geht, werden zukünftig viel mehr ältere als jüngere Menschen mit ihrer Wählerstimme die Richtung angeben. Doch weiß die Generation 65plus, was die Jüngeren beschäftigt? Und umgekehrt: Hat die junge Generation Verständnis für die Themen der Älteren?

Mit Generationen im Gespräch möchten wir der zunehmenden Distanz zwischen den Generationen entgegen wirken. Die zunehmende Distanz beschreiben wir in verschiedenen Dimensionen: die Distanz in Alter und Anzahl, die technologischen Distanz und die räumlichen Distanz.

In zehn Kommunen in ganz Deutschland bringen wir jüngere und ältere Menschen miteinander ins Gespräch. Wir geben ihnen den Raum, um neue Formen von generationsverbindenen Aktivitäten und Projekten umzusetzen. Seit April 2020 tun wie dies auch verstärkt digital, um eine kontaktlose Diskussion zwischen Alt und Jung zu ermöglichen.

Der demografische Wandel –
Kurz erklärt von MrWissen2Go Mirko Drotschmann

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Worüber müssen wir reden?

Über alle Themen, die euch bewegen und beschäftigen, in einer Zeit, in der in Politik Gesellschaft und vieles in Bewegung ist und in eure Stimme zählt. Eure Gedanken, eure Ideen und auch eure Sorgen finden bei Generationen im Gespräch einen Platz.

Wie müssen wir reden?

Unmittelbar, wertschätzend, verbindlich in einer guten Atmosphäre mit vielen Möglichkeiten zur Beteiligung und Mitgestaltung.

Und in Zeiten der Corona-Krise zunächst mit Abstand zueinander. Deswegen möchten wir euch herzlich dazu einladen unsere digitalen Angebote zu nutzen!

Aktuell starten wir eine Zusammenarbeit mit Diskutier Mit Mir und auch unser Newsletter hält euch weiterhin auf dem Laufenden.

Newsletter

Meldet euch jetzt auch zu unserem Newsletter an. Aktuell erscheint dieser in etwa zwei mal im Monat und informiert euch über alles was bei Generationen im Gespräch passiert. Zudem liefern wir euch interessante Beiträge und Formate zu Themen, die die Generationen verbinden.

Zur Anmeldung

Generationen im Gespräch berichtet:

Digitalisierung In Der Schule

Digitalisierung in der Schule

Ein interessantes Interview in der SZ zeigt, welche Chancen die Digitalisierung im Klassenzimmer bietet, mit welchen Herausforderungen Schüler und Lehrer aber auch vor allem in Deutschland leben müssen. Schauen Sie es sich an! Was sind Ihre Meinungen und vielleicht auch Erfahrungen aus erster Hand? Wie sehen die verschiedenen Generationen das Thema Digitalisierung in der Bildung? http://www.sueddeutsche.de/bildung/digitalisierung-in-der-schule-plan-b-analog-1.3621410

Weiter
Zum Unterschied Zwischen Dem Deutschen Und Dem Finnischen Bildungssystem

Zum Unterschied zwischen dem deutschen und dem finnischen Bildungssystem

von Anita: Ein kleiner Blick über den Tellerrand Pisa hat es zutage gebracht - unser Bildungssystem kann mit den nordischen Ländern nicht konkurrieren. Die Unterschiede sind eindeutig, schauen wir mal z.B. nach Finnland. In den ersten neun Jahren besuchen die Kinder eine Gesamtschule. Es gibt zwar zentral vorgegebene Lehrpläne, ihre Umsetzung liegt aber in der Verantwortung der Schulverwaltung. Somit können die Lehrkräfte den Unterricht weitgehend mit eigenen Methoden und Ideen umsetzen. Finnland stattet seine Schulen in technischer Hinsicht optimal aus.…

Weiter
Kommentar Zur Emotionalen Bildung Und Verantwortung

Kommentar zur emotionalen Bildung und Verantwortung

von Michael: Michael ist 70 Jahre alt, nach einer Ausbildung zum Lehrer war er langjähriger verantwortlicher Redakteur beim Schulbuchverlag Cornelsen in Berlin, Vertriebsleiter für eine Weiterbildungseinrichtung und zuletzt selbstständig als Personalberater.   Thema Bildung: was mir auffällt sind Meldungen wie kürzlich in der Neuen Westfälischen Zeitung vom 4.8.17 "Auszubildende müssen für Benimm-Regeln nachsitzen". Zu vermuten ist, dass Eltern ihrer Erziehungsaufgabe in vielen Fällen nicht mehr nachkommen. Die emotionale Bildung wird vernachlässigt zu Gunsten eines "konfliktfreien " Zusammenlebens. Eltern stehen nicht…

Weiter