Generationen im Gespräch in Neumünster

Bei Generationen im Gespräch tauschen sich Jung und Alt über die großen Herausforderungen unserer Zeit aus, wie zum Beispiel: Klimakrise, Digitalisierung, Mobilität oder Migration. Gemeinsam entwickeln sie Ideen für ein zukunftsfähiges Miteinander in Neumünster.

In Neumünster haben bereits zwei Generationen im Gespräch-Veranstaltung stattgefunden, die hier dokumentiert sind.

Ein Roter Punkt als Zeichen für zuverlässige Mitfahrgelegenheiten, ein Zeitzeugen-Projekt in den Neumünsteraner Schulen oder eine Veranstaltungsreihe für Alt und Jung und gegen Vorurteile. Das sind nur drei von sechs Ideen, die bisher für Neumünster entstanden sind.

Für die Umsetzung der Ideen steht ein kleines Budget zur Verfügung. Die Kommune und weitere Partner*innen aus der Zivilgesellschaft unterstützen Generationen im Gespräch.

Wir sind gespannt auf die Umsetzung der vielen großartigen Ideen!

Gruppenbild aller Teilnehmenden in Neumünster

Interesse an digitalen kontaktlosen Formaten?

Bitte füllen Sie das folgende Formular aus. Wir setzten uns zeitnah mit Ihnen in Verbindung.

Unsere Formate richten sich an junge Menschen ab ca. 16 Jahren und ältere Menschen ab ca. 65 Jahren.

Die Quartiersentwicklung der AWO Pflege wird gefördert durch die Deutsche Fernsehlotterie.

Weitere Informationen zur Veranstaltungen und häufige Fragen

Haben Sie/Hast du noch Fragen?

Wir sind erreichbar:

Telefonisch unter 030 610 8144 96 oder per Mail: generationen@bildungscent.de

Ansprechpartnerin bei der Stadt Neumünster ist Uta Rautenstrauch, telefonisch erreichbar unter: 04321 942 2644.