Warum müssen wir reden?

Wenn es um Entscheidungen geht, werden zukünftig viel mehr ältere als jüngere Menschen mit ihrer Wählerstimme die Richtung angeben. Doch weiß die Generation 65plus, was die Jüngeren beschäftigt? Und umgekehrt: Hat die junge Generation Verständnis für die Themen der Älteren?

Mit Generationen im Gespräch möchten wir der zunehmenden und mehrdimensionalen Distanz zwischen den Generationen entgegen wirken: der Distanz in Alter und Anzahl, der technologischen Distanz wie auch der räumlichen Distanz.

In zehn Kommunen in ganz Deutschland bringen wir jüngere und ältere Menschen miteinander ins Gespräch. Wir geben ihnen den Raum, um neue Formen von generationsverbindenen Aktivitäten und Projekten umzusetzen.

Worüber müssen wir reden?

Über alle Themen, die Sie/Euch bewegen und beschäftigen, in einer Zeit, in der in Politik und Gesellschaft vieles in Bewegung ist und in der Ihre/Eure Stimme zählt.

Wie müssen wir reden?

Unmittelbar, wertschätzend, verbindlich in einer guten Atmosphäre mit vielen Möglichkeiten zur Beteiligung und Mitgestaltung.

Die Zukunft ist nur mit Ihnen/Euch, Ihren/Euren Themen, Ideen und Meinungen machbar!

MrWissen2Go Mirko Drotschmann erläutert für WirMüssenReden den demographischen Wandel:

Interesse an der Teilnahme?

Hier finden Sie weitere Informationen zu unserem Konzept und unserem Angebot für Kommunen.

Aktuelles von Generationen im Gespräch

Demografischer Wandel – Chance Und Herausforderung

Demografischer Wandel – Chance und Herausforderung

In unserem Bereich Material finden Sie ab sofort eine von uns erstellte Präsentation, die die Chancen und Herausforderungen des demografischen Wandels bündelt und aufbereitet. Dort erhalten Sie auf einen Blick eine Übersicht über das Thema und die vorhandenen Diskurse. Bei Fragen zum Inhalt der Präsentation können Sie sich an tschweiger@bildungscent.de wenden.

Weiter
„Jung Gegen Alt – Haben Sich Die Generationen Entfremdet?“

„Jung gegen Alt – haben sich die Generationen entfremdet?“

So lautet der Titel eines Beitrag vom 02. Juni der im Rahmen der Sendung „ttt – titel thesen temperamente“ ausgestrahlt wurde. Dort werden in 6:17 Minuten die aktuellen Differenzen der Generationen auf den Punkt gebracht und die Wichtigkeit eines generationenübergreifenden Dialogs deutlich gemacht. Wenn Sie das Thema demografischer Wandel und Konflikt der Generationen beschäftigt, sollten Sie sich die Zeit nehmen. Den Beitrag finden Sie in der ARD-Mediathek, den Link dazu dauerhaft in unserer Rubrik Material.

Weiter
Ein Blick Nach Japan – Prognose Für Eine Alternde Gesellschaft

Ein Blick nach Japan – Prognose für eine alternde Gesellschaft

Die Nachrichtenagentur Reuters erklärt in dem mit beeindruckenden Visualisierungen ergänzten Artikel „Going Gray“ was die Weltgemeinschaft von der ältesten Gesellschaft der Welt, Japan, für die Zukunft lernen kann. In Japan sind derzeit 28 Prozent der Bevölkerung älter als 65 Jahre alt, bis 2050 werden dies sogar über 35 Prozent sein. Deutschland folgt als eine der ältesten Gesellschaften weltweit dicht dahinter. Was können wir von den Erfahrungen der japanischen Bevölkerung lernen? Die auch in Deutschland beobachtbare Wanderungsbewegung von ländlichen Räumen in…

Weiter