Warum müssen wir reden?

Wenn es um Entscheidungen geht, werden zukünftig viel mehr ältere als jüngere Menschen mit ihrer Wählerstimme die Richtung angeben. Doch weiß die Generation 65plus, was die Jüngeren beschäftigt? Und umgekehrt: Hat die junge Generation Verständnis für die Themen der Älteren?

Mit Generationen im Gespräch möchten wir der zunehmenden und mehrdimensionalen Distanz zwischen den Generationen entgegen wirken: der Distanz in Alter und Anzahl, der technologischen Distanz wie auch der räumlichen Distanz.

In zehn Kommunen in ganz Deutschland bringen wir jüngere und ältere Menschen miteinander ins Gespräch. Wir geben ihnen den Raum, um neue Formen von generationsverbindenen Aktivitäten und Projekten umzusetzen.

Der demografische Wandel –
Kurz erklärt von MrWissen2Go Mirko Drotschmann

Worüber müssen wir reden?

Über alle Themen, die Sie / Euch bewegen und beschäftigen, in einer Zeit, in der in Politik Gesellschaft und vieles in Bewegung ist und in der Ihre/Eure Stimme zählt. Eure Gedanken, eure Ideen, aber auch eure Sorgen finden bei Generationen im Gespräch einen Platz.

Wie müssen wir reden?

Unmittelbar, wertschätzend, verbindlich in einer guten Atmosphäre mit vielen Möglichkeiten zur Beteiligung und Mitgestaltung.

Und im Zeiten der Corona-Krise zunächst mit Abstand zueinander. Deswegen möchten wir Euch / Sie herzlich dazu einladen unsere digitalen Angebote zu nutzen!

Auf dieser Website veröffentlicht wir jede Woche neue Beiträge zu Themen wie dem demografischer Wandel oder dem Dialog der Generationen.

Newsletter

Meldet Euch / Melden Sie sich jetzt auch zu unserem Newsletter an. Aktuell erscheint dieser einmal in der Woche und hält Sie über alles was bei Generationen im Gespräch passiert auf dem Laufenden. Zudem liefern wir Euch / Ihnen interessante Beiträge und Formate zu Themen, die die Generationen verbinden.

Zur Anmeldung

Generationen im Gespräch berichtet:

Generationen Im Projekt In Freiburg

Generationen im Projekt in Freiburg

    Immer mehr Ältere, immer weniger Jüngere: Die Deutschen nehmen den demografischen Wandel zunehmend als Thema war. Die demografische Entwicklung wird unsere Gesellschaft tiefgreifend verändern.   Freiburg ist im deutschlandweiten Vergleich eine junge Stadt. Mit etwa 40,2 Jahren liegt die Bevölkerung deutlich unter dem Durchschnitt. Trotzdem spielen die Herausforderungen des Alters und die Distanz zwischen den Generationen auch hier eine große Rolle. Der demografische Wandel ist Teil einer grundsätzlichen Frage: Wie wollen wir gemeinsam jetzt und in Zukunft leben?…

Weiter
Sechs Neue Und Eine Idee Aus Der Ersten Ausgabe Entwickeln Sich Für Neumünster

Sechs neue und eine Idee aus der ersten Ausgabe entwickeln sich für Neumünster

Am 07.02.2020 fand in Neumünster die zweite Ausgabe von Generationen im Gespräch statt Am 07.02.2020 kamen insgesamt 43 Bürger*innen in das Kiek in! zu der zweiten Ausgabe von Generationen im Gespräch in Neumünster. Nach einem Grußwort der Stadtpräsidentin Anna-Katharina Schättiger und einem Impuls des Demografieverantwortlichen von Schleswig-Holstein Rüdiger Ewald diskutierten die Teilnehmenden in altersgemischten Gruppen über große und kleine Themen. Aus diesen Diskussionen entstanden sechs handfeste Ideen für Projekte in Neumünster, die den Austausch zwischen den Generationen fördern und sich…

Weiter
Gegen Vorurteile Zwischen Alt Und Jung In Neumünster: Mit Dem Roten-Punkt-Fahrdienst Klimafreundlich Zur Nächsten AHA-Effekt Veranstaltung

Gegen Vorurteile zwischen Alt und Jung in Neumünster: Mit dem Roten-Punkt-Fahrdienst klimafreundlich zur nächsten AHA-Effekt Veranstaltung

Am 15.11.2019 fand in Neumünster die zweite Generationen im Gespräch-Veranstaltung statt Das Kiek in! in der Gartenstraße verwandelte sich für einen Tag in ein generationenverbindendes Innovationslabor. Knapp 50 Teilnehmende steckten die Köpfe zusammen und arbeiteten intensiv an Ideen und Projekte für ein zukunftsfähiges Neumünster. In einer durch Brainstormings und Post-Its geprägten Arbeitsatmosphäre entwickelten die Generationen gemeinsam Ideen. Ein Rad-Aktionstag für Alt und Jung und ein durch einen auffälligen roten Punkt gekennzeichneter Mitfahrservice legten den Schwerpunkt auf klimafreundliche Mobilität. Das Thema…

Weiter