„WirMüssenReden“ in Dresden findet am 21.10.2017 statt.

Warum müssen wir reden?

Weil die Zahl der Menschen der Generation 60plus stetig wächst und sie mehrheitlich über Entscheidungen mitbestimmen, die die Zukunft aller – jung und alt – betreffen und daher ein Austausch über Ideen und Erwartungen wichtig ist. Und weil miteinander reden manchmal ganz schön schwierig sein kann, man oft gar nicht oder aneinander vorbei redet oder sich verpasst, weil viele nur noch im digitalen Raum unterwegs sind.

Worüber müssen wir reden?

Über all die Themen, die euch/Sie bewegen und beschäftigen, in einer Zeit, in der in Politik, Gesellschaft und Medien ganz viel in Bewegung geraten ist und in der eure/Ihre Stimme zählt.

Wie müssen wir reden?

Direkt, persönlich, analog, verbindlich und in einer guten Atmosphäre mit ganz viel Freiraum!

Die Zukunft ist nur mit euch/Ihnen, euren/Ihren Themen, Ideen und Meinungen machbar.

Wir laden am 21. Oktober 2017 rund 50 junge Menschen und genauso viele Menschen ab 60 Jahren herzlich nach Dresden (Sachsen) ein, um über Themen, die euch/Ihnen wichtig sind, Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Generationen zu sprechen!

Willst du/Wollen Sie mitreden und dabei sein?

Dann ab sofort für den generationenverbindenden Dialog in Dresden anmelden:

Der Veranstaltungsort ist das Deutsche Hygiene-Museum. Für Verpflegung während der Veranstaltung ist gesorgt:

Deutsches Hygiene-Museum
Lingnerplatz 1
01069 Dresden

http://www.dhmd.de/

Anreiseinfos des DHMD findet ihr hier.

Am 21. Oktober 2017 findet die kostenlose Tagung von ca. 9.30 bis 18 Uhr statt.

In Kürze werden wir an dieser Stelle auch das Programm veröffentlichen.